logo

Heilbronner BürgerInnen bieten Klima Schutz. Jetzt aktiv werden und Zeit spenden.

Klimaschutz ist Ihnen wichtig. Sie leben bewusst, bringen sich aktiv ein, investieren Zeit. Auf dieser Zeitspendenplattform können Sie das alles sichtbar machen. Ihre Zeitspenden, die durch kleine Aktionen im persönlichen Alltag das Klima schützen. Und Zeitspenden für Ihr eigenes (Klimaschutz-)Projekt – für das Sie hier freiwillige Helfer finden, um gemeinsam ein gestecktes Ziel zu erreichen.

Jetzt eigenes Projekt erstellen Jetzt Zeit spenden

Zeit spenden

arrow

Bisher gespendete Zeit

648 Stunden

für den Klimaschutz in Heilbronn

Am häufigsten unterstützte Projekte und Aktionen

Bus zur Weltklimakonferenz, 4. November 2017

Gemeinsam mit dem Bus von Heilbronn zur Demo in Bonn

Eröffnungsveranstaltung Klimaschutzkampagne

Die Eröffnungsveranstaltung der Heilbronner Klimaschutzkampagne findet am 23.10.2017 um 17:00 Uhr statt.

Anzucht und Auspflanzen von Bäumen

Durch die Anzucht und das anschließende Auspflanzen der kleinen Bäume leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

Kategorien

CO₂ sparen

Das klimarelevante Gas CO₂ (Kohlendioxid) steht an dieser Stelle stellvertretend für weitere wichtige Treibhausgase wie z. B. N₂O (Lachgas) und CH₄ (Methan). Seit dem Beginn der industriellen Revolution in der Mitte des 18. Jahrhunderts ist die Konzentration der Treibhausgase in der Atmosphäre sprunghaft angestiegen. Sie entstehen beispielsweise bei der Verbrennung fossiler Energieträger wie Erdöl und Erdgas oder in der Landwirtschaft bei der Dünung oder der Tierhaltung. Treibhausgase sind verantwortlich für den Klimawandel.

Energie

Bei der Energieproduktion fallen große Mengen an Treibhausgasen an. So entstehen in der Stadt Heilbronn ungefähr 80 % der Treibhausgasemissionen im Bereich der Strom- und Wärmeproduktion. Eine wirksame Möglichkeit die energiebedingten Treibhausgasemissionen zu minimieren, ist entweder deren generelle Einsparung oder der verstärkte Einsatz regenerativer Energieträger wie Photovoltaik, Wind- oder Wasserkraft.

Erfindungen

Kluge Ideen können ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einer klimaneutralen Gesellschaft sein. Viele Erfindungen im Bereich des Klimaschutzes stammen aus Deutschland. In den Bereich der sog. „Grünen Technologien“ fallen unter anderem Erfindungen aus den Bereichen umweltfreundliche Energieerzeugung, Energieeffizienz, Rohstoff- und Materialeffizienz und nachhaltige Mobilität.

Ernährung

Bei der Produktion landwirtschaftlicher Produkte können große Mengen an Treibhausgasen anfallen. Daher sollte man bevorzugt ökologisch hergestellte Lebensmittel verwenden, da bei deren Herstellung auf mineralische Stickstoffdünger und chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel verzichtet wird. Um unnötige Transportwege zu vermeiden, sollte man zudem möglichst saisonale und regional produzierte Lebensmittel einkaufen.

Gebäude

In Deutschland entfallen ca. 40 % des gesamten Energieverbrauchs auf Gebäude. Eine optimale Wärmedämmung der Gebäude ist entscheidend, um den Energieverbrauch möglich gering zu halten. Um die Treibhausgasbilanz eines Gebäudes zu verbessern, sollten zudem regenerativ produzierte Energieträger (wie z. B. Ökostrom oder Biomethan) zum Einsatz kommen. In Heilbronn wurden über 80 % der Gebäude vor 1980 gebaut und verfügen über keinen ausreichenden Wärmestandard. In diesem Bereich besteht somit ein großes Optimierungspotenzial.

Mobilität

Der Verkehr hat einen großen Anteil an der Freisetzung klimaschädlicher Gase. In Heilbronn entfallen somit ca. 20 % auf den Verkehrssektor. Je höher der Treibstoffverbrauch eines Fahrzeugs ist, desto mehr Treibhausgase werden bei dessen Verbrennung freigesetzt. Es ist daher zwingend erforderlich, verstärkt energieeffiziente Fahrzeuge und alternative Treibstoffe wie Gas, Wasserstoff oder Strom zu verwenden. Eine weitere Möglichkeit, die verkehrsbedingten Emissionen zu reduzieren, ist eine verstärkte ÖPNV-Nutzung und die Überwindung kürzerer Distanzen zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Müll vermeiden

Die Herstellung aller Konsumgegenstände ist energieaufwändig und somit auch verbunden mit der Freisetzung klimaschädlicher Gase. Im Sinne des Klimaschutzes ist es daher erforderlich, so wenig Müll wie möglich zu produzieren. Eine möglichst lange Nutzung von Produkten schont Ressourcen und leistet einen Beitrag zum Klimaschutz. Wenn Abfälle dennoch anfallen, sollten sie recycelt werden. Auf diese Weise werden neben Energie auch wichtige Rohstoffe (z. B. Edelmetalle) eingespart.

Smarte Apps

Apps können einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten. So können sie einem beispielsweise dabei helfen, den nächsten Biosupermarkt zu finden, saisonal einzukaufen oder eine Mitfahrgemeinschaft zu gründen.

Wasser sparen

Obwohl unser Planet zu einem großen Teil von Wasser bedeckt ist, steht nur ein geringer Anteil davon als Trinkwasser zur Verfügung. Durch den Klimawandel und die rasant steigende Weltbevölkerung werden zukünftig noch mehr Regionen unter Wassermangel leiden. Insofern ist es zwingend erforderlich, möglichst schonend mit der Ressource Wasser umzugehen.

Im Fokus

Projekt

Kategorie

CO₂ sparen

Für mehr Gemeinwohl – Treffen der Gemeinwohlökonomie-Regionalgruppe Heilbronn im Dezember

Mehr

Wir benötigen Unterstützer, die sich aktiv daran beteiligen, damit Verantwortliche Rahmenbed. für ein ethisches und nachhalt. Wirtschaften schaffen.

arrow

Wichtige Infos

Wie viel erreicht

0 von 21 Stunden (0 %)

Projektdatum

08. 12. 2017

Ort

Heilbronn

Neu hinzugekommen

Für mehr Gemeinwohl – Treffen der Gemeinwohlökonomie-Regionalgruppe Heilbronn im Dezember

Wir benötigen Unterstützer, die sich aktiv daran beteiligen, damit Verantwortliche Rahmenbed. für ein ethisches und nachhalt. Wirtschaften ...

Vortrag: Deutsche Umwelthilfe – das Märchen vom sauberen Auto

Gemeinsame Bahnfahrt zum Vortrag mit Jürgen Resch (DUH) "Das Märchen vom sauberen Auto" in Ludwigsburg

Rat für Klimaschutz NOVEMBER der Lokalen Agenda 21 Heilbronn

nächster Rat für Klimaschutz der Lokalen Agenda 21 Heilbronn am 21.11., 18.30 VHS, Raum E26.2.

Klimaschutz Lifehack des Tages

theme

Nachhaltige Kraftstoff Erzeugung: In Eggenstein-Leopoldshafen wird in einer Pilotanlage Biomasse wie Stroh oder Holzabfälle zu Bioölen umgewandelt.